Frauen gegen VerGEWALTigung

Über uns

Unsere Beratungs-Stelle heißt „Frauen gegen Vergewaltigung“.
Wir beraten Frauen und Mädchen ab 16 Jahren
zu dem Thema sexualisierte Gewalt.
Das heißt, in unserer Arbeit geht es um Gewalt
von Männern gegen Frauen und Mädchen,
die durch sexuelle Handlungen passiert.
Gewalt ist immer mit Absicht.
Männer wollen dadurch zeigen,
dass sie stärker und mächtiger sind.

Zum Beispiel:

  • Jemand beobachtet Sie und starrt Sie ständig an,
    sodass Sie sich belästigt fühlen.
  • Jemand spricht dauernd darüber,
  • dass er mit Ihnen Sex haben will und Sie wollen das nicht.
  • Jemand zeigt Ihnen Sex-Filme und Sex-Zeitschriften und
    Sie wollen das nicht anschauen.
  • Jemand berührt Sie und Sie wollen das nicht.
  • Jemand zwingt Sie zum Sex mit ihm oder jemand anderem.
  • Jemand vergewaltigt Sie.
    Vergewaltigen heißt, wenn Sie jemand zum Sex zwingt und
    Sie das nicht wollen.

Vielleicht sagt der Täter,
dass Sie nichts erzählen dürfen.
Aber das stimmt nicht.
Sie dürfen darüber reden.
Sie dürfen sich wehren.
Sexualisierte Gewalt ist verboten!
Sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen ist ein Problem,
das uns alle betrifft.

Wir hören Ihnen zu

Wir erzählen nichts weiter.
Es ist kostenlos.
Sie müssen nicht sagen, wie Sie heißen.
Bei uns sprechen Sie immer mit einer Frau.
Für uns arbeiten nur fachlich ausgebildete Frauen,
die viel Erfahrung haben.

Wir beraten Sie am Telefon

+43 512 57 44 16

Montag und Freitag von 9:00 Uhr vormittags bis 12:00 Uhr mittags.
Dienstag und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr.
Mittwochs erreichen Sie uns nicht am Telefon.

Sie können uns auch ein E-Mail schicken

office@frauen-gegen-vergewaltigung.at

Sie können gerne zu uns kommen

Dann können wir in Ruhe reden.
Rufen Sie zuerst an.
Dann machen wir einen Termin aus.

Adresse in Innsbruck

Sonnenburgstraße 5,
6020 Innsbruck

Frauen aus dem Oberland beraten wir auch in Landeck

Adresse in Landeck:
Alter Widum,
Schulhausplatz 7,
6500 Landeck

Frauen im Roll-Stuhl

Wenn Sie im Roll-Stuhl kommen,
sagen Sie uns das bitte vorher.
Dann mieten wir einen passenden Raum.

Grundsätze unserer Arbeit

Frauen und Männer sind nicht gleichberechtigt

Wir glauben, dass Männer und Frauen in unserer Gesellschaft
nicht gleichberechtigt sind.
Wir glauben,
das ist einer der Gründe für Gewalt von Männern an Frauen.

Expertinnen für Frauen

Wir lernen und informieren uns ständig über Frauen und Mädchen.
Zum Beispiel darüber, wie Mädchen bei uns aufwachsen und
wie sie sich in unserer Gesellschaft zu Frauen entwickeln.

Wir unterstützen betroffene Frauen und Mädchen

Wir schauen uns genau an,
welche Lösungen es für Ihre Probleme gibt und
unterstützen Sie.

Sie kommen freiwillig zu uns

Sie entscheiden selbst,
ob und wann Sie unsere Beratung brauchen.

Alles was Sie uns erzählen bleibt unter uns

Unsere Mitarbeiterinnen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.
Wir geben keine Informationen nach außen weiter.

Sie müssen Ihren Namen nicht nennen

Sie oder Ihre Bezugspersonen müssen uns nicht sagen,
wie sie heißen.
Wir beraten Sie trotzdem.
Bezugspersonen sind zum Beispiel Ihr Freund, Ihre Freundin,
Ihre Eltern oder Ihre Lehrerin.

Kostenloses Angebot

Unser Angebot ist kostenlos.

Angebote

Beratung

Wir beraten betroffene Frauen und Mädchen ab 16 Jahren und
ihre Bezugspersonen.
Sie oder Ihre Bezugspersonen müssen uns nicht sagen,
wie sie heißen.
Wir beraten Sie trotzdem.
Bezugspersonen sind zum Beispiel Ihr Freund, Ihre Freundin,
Ihre Eltern oder Ihre Lehrerin.

Die Beratungen sind kostenlos.
In den Beratungen sind uns die Bedürfnisse und
Anliegen der betroffenen Frauen und Mädchen am wichtigsten.

Beratung gibt es:

Rechtliche Beratung

Wir unterstützen Sie dabei sich zu entscheiden,
ob Sie eine Anzeige bei der Polizei machen wollen oder nicht.
Wir informieren Sie darüber,
wie ein Straf-Verfahren vor Gericht abläuft.
Wir informieren Sie über Ihre Rechte und Pflichten
in einem Straf-Verfahren

Begleitung

Wenn Sie schon eine Anzeige gemacht haben,
begleiten wir Sie zu Terminen vor Gericht.
Sie werden vertreten,
durch eine von uns beauftragte Rechts-Anwältin.
Sie müssen dafür nichts bezahlen.

Betroffene

Reaktionen auf sexualisierte Gewalt können sehr unterschiedlich sein.
Es gibt kein „falsches“ oder „richtiges“ Verhalten.
Wir wissen von betroffenen Frauen,
dass es nicht leicht ist, sich fachliche Unterstützung zu suchen.
Frauen und Mädchen berichten uns aber auch,
wie befreiend ein Beratungs-Gespräch sein kann.

Ziele einer Beratung können sein:

  • an einem geschützten Ort über die Gewalt-Erfahrung zu sprechen
  • Ihre belastenden Gefühle und Gedanken auszusprechen und einzuordnen
  • Ihre Stärken wieder zu entdecken und im Alltag einzusetzen
  • Unterstützung bei Problemen im Alltag
  • Weitervermittlung an andere Beratungs-Stellen

Bezugspersonen

Sie kennen ein Mädchen oder eine Frau gut,
die sexualisierte Gewalt erfahren hat?
Das kann belastend für Sie sein.
Viele Menschen fühlen sich dann hilflos und wütend.

Betroffene Frauen und Mädchen verhalten sich
nach einer Vergewaltigung oft merkwürdig.
Es ist wichtig zu wissen,
dass dieses merkwürdige Verhalten eine normale Reaktion auf das extreme Ereignis einer Vergewaltigung ist.

Wenn vertraute Bezugspersonen die Betroffenen unterstützen,
können die betroffenen Frauen besser mit ihren schlechten Erfahrungen umgehen.
Auch als Freundin oder Freund,
als Eltern oder
als Partnerin oder Partner können Sie von uns unterstützt werden.
Wir informieren und beraten Sie.

Wichtige Zahlen zu sexualisierter Gewalt:

  • Jede 7. Frau ab 15 Jahren wurde mindestens 1 Mal in ihrem Leben vergewaltigt
  • Mehr als die Hälfte der Frauen werden sexuell belästigt
  • 2 von 3 der betroffenen Frauen kennen den Täter
  • In den meisten Fällen ist der Tatort die eigene Wohnung
  • 1 von 3 aller Mädchen hat schon 1 Mal sexualisierte Gewalt in der eigenen Beziehung erlebt

Diese Zahlen haben wir aus einer Studie der Europäischen Union aus dem Jahr 2014 zu Gewalt gegen Frauen.Die Studie heißt FRA-Studie 2014.

Wörterbuch

Sexualisierte Gewalt

Gewalt, die jemandem durch sexuelle Handlungen angetan wird.
Gewalt ist immer mit Absicht.

Beispiele für sexualisierte Gewalt:
Jemand beobachtet Sie und starrt Sie ständig an,
sodass Sie sich belästigt fühlen.
Jemand spricht dauernd darüber, dass er mit Ihnen Sex haben will und Sie wollen das nicht.
Jemand berührt Sie und Sie wollen das nicht.
Jemand zwingt Sie zum Sex.
Jemand vergewaltigt Sie.

Vergewaltigung, vergewaltigen

Das heißt, wenn Sie jemand zum Sex zwingt und
Sie das nicht wollen.

Font Resize
Kontrast